Geschäftsmodell

Das Unternehmen
Die Casamondo AG ist ein Unternehmen, welches in der Immobilienbranche tätig ist. Sie fokussiert sich auf das Kaufen, Entwickeln und Bewirtschaften von Renditeliegenschaften und investiert vorwiegend in Schweizer Wohnimmobilien, und dies Regionen unabhängig. Das Unternehmen ist in Zug domiziliert. Im Rahmen des bestehenden Organisationsreglementes delegiert der Verwaltungsrat die Führung des Unternehmens an die Geschäftsleitung. Die Verwaltung der Liegenschaften erfolgt grösstenteils durch eigenes Personal. Die Planung von Wohnüberbauungen erfolgt durch die Casamondo AG selbst, dies mit Einbezug von externen Architekten und Ingenieuren.

Strategie und Anlagepolitik Akquisitionen und Portfolioausbau


Die Gesellschaft konzentriert sich auf folgende vier Sektoren:

1. Bestehende Renditeliegenschaften
Casamondo AG investiert vorwiegend in bestehende Mehrfamilienhäuser, die eine attraktive Bruttorendite aufweisen und keine unmittelbar hohen Folgeinvestitionen in Renovationen oder Ausbau erfordern.

2. Bauprojekte

Casamondo AG erwirbt Immobilienprojekte, (Neubau oder Umbau) für welche bereits eine Baubewilligung besteht und eine attraktive Bruttorendite aufweisen und/oder einen guten Verkaufsgewinn realisiert werden kann.

3. Bauparzellen

Casamondo AG erwirbt Bauparzellen, welche sich für den Bau von Mehrfamilienhäuser eignen.

4. Auslandsinvestitionen

Um höhere Renditen zu avisieren, werden auch Investments in Auslandimmobilien in Betracht gezogen. Dies jedoch nur im EU-Raum und zu einem überschaubaren Finanzvolumen.
Fokus
Die Casamondo AG hält günstige und solide Mietwohnungen für den Mittelstand. (Motto: Bezahlbares Wohnen) Unter Berücksichtigung des neuen Raumplanungsgesetzes (RPG), verdichtetes Bauen, höhere Ausnützung ect. konzentriert sich die Casamondo AG auf Standorte der Agglomeration zu Städten sowie sehr gute erschlossene Landgebiete.
Ausschüttungspolitik
Trotz Bedarf an Eigenkapital für die inskünftige Wachstumsstrategie beabsichtigt der Verwaltungsrat, den Aktionärinnen und Aktionären jährlich eine Dividende auszuzahlen. Dies setzt aber voraus, dass die Liquididät der Gesellschaft gesichert ist. Die Gesellschaft schafft mit der Ausschüttung einer Dividende einen direkten Mehrwert für die Aktionärinnen und Aktionäre.